pecsb_00
Die Essenia

Die Essenia wurde 1988 mit dem ersten Erscheinen des ‘Engelbuches’: „Die Engel von Atlantis" gegründet. Die Essenia soll die geistige Heimat all derer sein, die sich nach den ewigen Grundwahrheiten spiritueller Erkenntnisse sehnen.

In unserem Zeitalter, das geprägt ist einerseits von materieller Kälte und anderseits von einer ‘Sintflut’ von esoterischen Überangeboten ist es für den Einzelnen schwer, den „richtigen" Weg zu finden. Zu schmal ist der Grat zwischen den Seminaren, die nicht viel bringen, und Vereinigungen, die recht bald die eigene persönliche Freiheit beschneiden.

Die Essenia möchte an diesem Punkt ansetzen. Die Seminare sollen neben der spirituellen Entwicklung auch immer dazu führen, daß die Teilnehmer ihre persönliche Freiheit erkennen und sie verantwortungsvoll ausleben.

So wie zum Beispiel das Seminar „Heimkehr ins Licht", das uns helfen kann, unsere Angst vor dem unbekannten, aber doch allgegenwärtigen Tod zu überwinden. Denn, um mit Erich Fromm zu sprechen: „Nur wer keine Angst vor dem Tod hat, hat keine Angst vor dem Leben".

Oder das Engelseminar, das das unbeschreibliche Gefühl der Freiheit vermittelt, ohne Reglementierungen und Institutionen bewußten Kontakt mit der göttlichen Welt aufnehmen zu können.

So wie dieses Seminar sollen auch die weiteren zu einem harmonischen, mit sich und der Schöpfung ausgeglichenem Leben führen.